wrapper

Breaking News

NEWSDie spanische Großbank BBVA S.A. (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria) konnte ihren Gewinn in Mexiko im vergangenen Jahr um 11% auf fast 2 Mrd. EUR steigern.

Zusammen mit einer Verbesserung der Geschäfte in der Türkei und den USA sowie geringeren Kosten durch das laufende Sparprogramm sorgte der Gewinnanstieg in Mexiko für ein verbessertes Gesamtergebnis. 2016 wuchs der Gewinn des Unternehmens damit um rund 30% auf 3,5 Mrd. EUR an. Die Bank erwirtschaftet so den höchsten Gewinn seit 2010 und übertrifft zudem die Erwartungen der Analysten.

Der Schwerpunkt der Aktivitäten von BBVA liegt in Spanien und Portugal sowie in Mexiko und weiteren Ländern Lateinamerikas. Mit Anteilen von jeweils um die 10% am Markt bei Einlagen und Krediten ist BBVA die zweitgrößte Bank Spaniens. In Mexiko ist sie mit Marktanteilen von um die 30% die größte Bank.

In den vergangenen Jahren wurden jedoch auch das Geschäft in der Türkei und den USA stark ausgebaut. Insgesamt ist das Institut in über 30 Ländern aktiv.

Mit Material von dpa

Weitere Artikel - Lateinamerika