wrapper

Breaking News

Emerging Markets

Emerging Markets: Erfolgreich mit der Value-Strategie in unbekannte Märkte investieren

Das Emerging Markets Magazin im Gespräch mit Axel Krohne, CFA, Head of Portfoliomanagement des AvH Emerging Markets Fonds UI und Manager von Krohne Capital.

Emerging Markets und Schwellenländer. Zwei Begriffe, die laut aktuellen Umfragen nicht einmal der Hälfte der Anleger in Deutschland etwas sagen. Dementsprechend fällt mit gut 2% der Befragten auch die Zahl derer äußerst gering aus, die in Schwellenländern investiert sind.

weiterlesen ...

Remittances: Milliardenhilfen für Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern

Anzeige Internationale Überweisungen von Migranten in ihre Heimatländer (engl.: remittances) sind ein meist wenig beachteter Faktor für die Entwicklung der Volkswirtschaften in Schwellen- und Entwicklungsländern.

weiterlesen ...

Emerging Markets – Stehen das Ende der Krisen und ein erneuter Aufschwung bevor?

Die Emerging Markets machen seit einiger Zeit vor allem durch drohende und eingetretene Krisen von sich reden. Besonders in den als BRICS-Staaten bekannten fünf großen Schwellenländern Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika scheint die Erfolgsstory sich bereits dem Ende zuzuneigen.

weiterlesen ...

Emerging Markets: Immer weniger Bestechung und Korruption

Die internationale Beratungs- und Prüfungsgesellschaft Ernst & Young Ltd. hat ihren aktuellen Bericht zu Bestechung und Korruption in der Weltwirtschaft vorgelegt. Dem 14th Global Fraud Survey für 2016 zufolge machen Betrug, Bestechung und Korruption auch weiterhin einen großen Teil des Geschäfts in den Unternehmen aus und bleiben eine Herausforderung.

weiterlesen ...

Steigende Militärausgaben in den Emerging Markets

2015 stiegen die weltweiten Militärausgaben wieder leicht an. Den Schwellen- und Entwicklungsländern kommt dabei eine immer größere Bedeutung zu. Beeinflusst durch den Ölpreis und regionale Konflikte fielen die Veränderungen bei den einzelnen Staaten jedoch äußerst unterschiedlich aus.

weiterlesen ...

IWF-Quotenreform gibt den Schwellen- und Entwicklungsländern mehr Stimmrechte

Der Internationale Währungsfonds (IWF) teilte am Mittwoch mit, dass die Quoten und Stimmrechte seiner Mitgliedsländer verändert werden. Er hat damit die bereits 2010 geplante Reform umgesetzt, wonach besonders die Schwellen- und Entwicklungsländer mehr Einfluss erhalten. Nach Quoten und Stimmrecht befinden sich nun alle vier der BRIC-Staaten in den Top zehn der 188 IWF-Mitgliedsländer.

weiterlesen ...

Sorgenvoll ins neue Jahr

Erwarten uns in 2016 noch stürmischere Zeiten?

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt, dennoch scheint der Weg für 2016 bereits vorgegeben zu sein. Die Krisen in der Welt spitzen sich zu und neue werden hinzukommen.

weiterlesen ...

Deutsche Bank zahlt Millionen an Strafen und begibt sich auf harten Sparkurs

Insgesamt 54 Mio. EUR muss die Deutsche Bank in den letzten Tagen als Strafe für unerlaubte Geschäfte zahlen. Damit setzt sich die Serie von Verfehlungen fort und wird in naher Zukunft auch kaum abreißen. Für mögliche weitere Strafen und den erhofften Ausstieg aus der Verlustzone lenkt der neue Chef Cyran den Konzern aber einen harten Sparkurs.

weiterlesen ...

Werbung