wrapper

Breaking News

China: Im wichtigsten Wachstumsmarkt deutscher Automobilhersteller stieg der Absatz wieder an

Der für deutsche Automobilhersteller wie BMW (ISIN: DE0005190003), Daimler (ISIN: DE0007100000) sowie für Volkswagen (ISIN: DE0007664005) und seine Tochter Audi (ISIN: DE0006757008) wichtigste Wachstumsmarkt China konnte im Februar ein Wachstum von 8,9% im Vergleich zum Vorjahresmonat verbuchen. Die Verkäufe stiegen damit laut dem Branchenverband PCA auf 1,5 Mio. Fahrzeuge an.

weiterlesen ...

Grammer und Ningbo Jifeng Auto Parts planen strategische Kooperation

Der deutsche Automobilzulieferer Grammer AG (ISIN: DE0005895403) und das chinesische Unternehmen Ningbo Jifeng Auto Parts Co. Ltd. (ISIN: CNE100001V94) haben angekündigt, in Zukunft eng miteinander zusammenarbeiten zu wollen.

weiterlesen ...

Chinas Auslandsinvestitionen erneut gestiegen

Im vergangenen Jahr haben chinesische Unternehmen rund 35 Mrd. EUR in Unternehmen innerhalb der Europäischen Union investiert. Ein Anstieg um 77% im Vergleich zum Vorjahr mit rund 19 Mrd. EUR.

weiterlesen ...

Chinas Regierung bestätigt Abbau von Überkapazitäten im Stahlsektor

Das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie gab am Montag bekannt, dass der Modernisierungsplan für die Stahlindustrie bis 2020 wie geplant umgesetzt werden wird.

weiterlesen ...

Übernahmeangebot aus China für Osram

Medienberichten zufolge soll der chinesische Konzern San’an Optoelectronics Co. Ltd. (ISIN: CNE000000KB3) ein Angebot für die Übernahme der Osram Licht AG (ISIN: DE000LED4000) unterbreiten.

weiterlesen ...

Boeing hebt seine Prognose für China an

Der Flugzeugbauer Boeing Co. (ISIN: US0970231058) schätzt die Wachstumsaussichten in Chinas Flugzeugmarkt in einer neuen Prognose noch besser ein als zuvor.

weiterlesen ...

Midea besitzt bereits die Mehrheit an Kuka

Wie der chinesische Haushaltsgerätehersteller Midea Group Co. Ltd. (ISIN: CNE100001QQ5) mitteilte, sind bereits 57% der Anteile des Roboterherstellers Kuka AG (ISIN: DE0006204407) im Besitz des Unternehmens.

weiterlesen ...

Europas Unternehmen werden in China pessimistischer

Einer Umfrage der Europäischen Handelskammer in China zufolge hat der Pessimismus bei den aus Europa stammenden Unternehmen dort weiter zugenommen. Der Mangel an Rechtssicherheit und die Willkür der Behörden sind nur zwei der Gründe dafür, dass die Aussichten sich mehr und mehr eintrüben.

weiterlesen ...

Weitere Artikel - Asien

Anzeige