wrapper

Breaking News

NEWSDie Chefin der ukrainische Zentralbank, Waleria Gontarewa, hat am Montag ihren Rücktritt bekannt gegeben. Ein entsprechendes Schreiben habe sie bei Präsident Poroschenko eingereicht. Das Parlament muss den Rücktritt nun noch anerkennen.

Laut Gontarewa selbst sei ihre Mission nach der Umsetzung von Reformen nun erfüllt. Spekulationen zufolge sollen jedoch Proteste und deutliche Anfeindungen gegen sie der Grund sein. Bei einem Protest im März dieses Jahres wurde ein Sarg mit einem Abbild ihres Kopfes vor der Zentralbank abgelegt.

Gontarewa war seit ihrem Amtsantritt vor knapp drei Jahren für die Umsetzung von umfangreichen Reformen und einer Umstrukturierung des ukrainischen Bankensektors verantwortlich.

Sie ermöglichte unter anderem die Abwertung der Währung Hrywnja im Zuge der Ukraine-Krise. Gut die Hälfte der zuvor existierenden 180 ukrainischen Bankinstitute wurde unter ihrer Leitung geschlossen. Neben nicht ausreichender Mittel vor allem auch wegen Geldwäsche. Im Dezember 2016 ließ sie zudem die PrivatBank, die größte ukrainische Bank, verstaatlichen.

Ihre Maßnahmen führten dazu, dass ein Großteil der Bevölkerung ihr Misstraut, ermöglichten aber auch den Erhalt von Krediten und Finanzhilfen des IWF und der EU in Milliardenhöhe und so die Abwendung einer Staatspleite.

Trotz ihres Rücktritts soll die Zentralbank ihre bisherige Politik jedoch fortsetzen. Gontarewa soll dem Präsidenten bereits mögliche Nachfolger empfohlen haben.

Weitere Artikel - Emerging Europe

Anzeige