wrapper

Breaking News

NEWSDer Anlagenbauer Andritz AG (ISIN: AT0000730007) hat in der Ukraine einen Auftrag im Wert von 60 Mio. EUR erhalten. Dies gab das österreichische Unternehmen am Freitag bekannt. Für den staatlichen Energieversorger Ukrhydroenergo soll das Tochterunternehmen Andritz Hydro das Wasserkraftwerk Dnipro 1 modernisieren. Bis Ende 2021 werden im Rahmen des Auftrags Turbinen und Generatoren des Kraftwerks erneuert.

Das Staatsunternehmen Ukrhydroenergo betreibt mit 9 Kraftwerken an den Flüssen Dnjepr und Dnjestr den Großteil der ukrainischen Wasserkraftwerke. Diese sind jedoch aufgrund ihres Alters von durchschnittlich 50 Jahren größtenteils modernisierungsbedürftig.

Finanziert wird die Modernisierung durch die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung. Die Bank finanziert derzeit 180 Projekte mit einem Volumen von 4,26 Mio. EUR in der Ukraine. Der größte Teil, 33% des Budgets, fließt dabei in den Energiesektor, um die dessen Effizienz zu steigern und die CO²-Emissionen zu reduzieren.

Weitere Artikel - Emerging Europe

Anzeige