wrapper

Breaking News

NEWSWie vom russischen Präsidenten Wladimir Putin angekündigt, hat Russland Ende Mai einen Teil der Sanktionen gegen die Türkei beendet.

Mehrere Einschränkungen für russische Unternehmen wurden dabei aufgehoben. Einige Sanktionen, wie Einfuhrverbote für bestimmte türkische Güter wie Lebensmittel, bleiben jedoch bestehen.

Die Sanktionen wurden zu Beginn des vergangenen Jahres verhängt. Sie waren die Reaktion auf den Abschuss eines in Syrien eingesetzten russischen Kampfbombers durch die türkische Luftwaffe im November 2015.

Im August 2016 kam es jedoch bereits wieder zu einer Annäherung beider Regierungen. Präsident Putin kündigte damals an, dass die Sanktionen schrittweise gelockert werden. Anfang des vergangenen Monats hatte er sich erneut mit dem türkischen Präsidenten Erdogan getroffen und die nun erfolgte Aufhebung der Sanktionen bekannt gegeben.

Das für beide Länder wichtigste gemeinsame Projekt wird durch die Verbesserung der Beziehungen ebenfalls fortgesetzt. Der Plan für den Bau der Erdgas-Pipeline Turkish Stream, den Russland im Zuge der Sanktionen auf Eis gelegt hatte, wurde im August wieder aufgenommen. Anfang Mai begann der russische Gaskonzern Gazprom mit dem Bau der Pipeline.

Weitere Artikel - Emerging Europe