wrapper

Breaking News

NEWSBis zu 1,2 Mrd. EUR will der polnische Telekommunikationskonzern Play Communications S.A. bei seinem für den 27. Juli geplanten Börsengang erlösen. Dies gab das Unternehmen am Montag in einer Mitteilung bekannt.

Rund 47,94 % von Play sollen an der Warschauer Börse notiert werden. Der Ausgabepreis je Aktie soll umgerechnet zwischen 8,03 und rund 10,39 EUR liegen. Das Unternehmen wird inklusive Schulden mit 3,5 Mrd. EUR bewertet. Play könnte damit den größten Börsengang Polens seit gut sechs und den größten Telekom Börsengang Europas seit rund fünf Jahren bestreiten.

Das in Luxemburg registrierte und von der Play Holdings gehaltene Unternehmen ist Polens zweitgrößter Mobilfunkbetreiber. Mit der Marke Play des Tochterunternehmens P4 hält es mittlerweile 27 % der Marktanteile in Polen. Der Umsatz stieg 2016 um 13 % auf umgerechnet 1,4 Mrd. EUR. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen wuchs im vergangenen Jahr auf umgerechnet 472 Mio. EUR an.