wrapper

Breaking News

NEWSDer Versicherungskonzern Allianz SE hat für den Vertrieb seiner Produkte in Asien einen weiteren Partner gefunden. Die britische Bank Standard Chartered Plc wird 15 Jahre lang Sachversicherungen des Unternehmens in China, Hongkong, Indonesien, Malaysia und Singapur vertreiben.

Medieninformationen zufolge soll die Allianz 200 Mio. USD für den Vertrag mit der besonders in Asien und Afrika aktiven Bank gezahlt haben. Sie stand zuvor im Wettbewerb mit dem französischen Versicherungskonzern Axa.

Standard Chartered erwirtschaftet den Hauptteil ihres Umsatzes in asiatischen Ländern wie Südkorea und Indien. Das Finanzinstitut selbst erhofft sich durch den Vertrieb der Allianz-Produkte Einnahmen in Höhe von über 1 Mrd. USD.

Mit Material von dpa

Weitere Artikel - Asien