wrapper

Breaking News

NEWSVodafone India, ein Tochterunternehmen der Vodafone Group PLC (ISIN: GB00BH4HKS39), fusioniert im hart umkämpften indischen Markt mit dem indischen Mobilfunkanbieter Idea Cellular Ltd. (ISIN: INE669E01016). Vodafone hatte den Zusammenschluss Ende Januar angekündigt.

Durch die Fusion entsteht im indischen Mobilfunkmarkt nun ein neuer Marktführer. Vodafone war mit knapp 18,5% Marktanteil bislang der zweitgrößte und Idea Cellular der drittgrößte Anbieter. Zusammen kommen sie nun auf rund 400 Mio. Kunden und übertreffen damit den bisherigen Marktführer Bharti Airtel Ltd. (ISIN: INE397D01024).

Das neue Gemeinschaftsunternehmen bietet beiden Unternehmen die Chance im derzeitigen Wettbewerb zu bestehen. Ein harter Preiskampf wurde in Indien zuletzt durch den Markteintritt von Reliance Jio Infocomm Ltd. ausgelöst, einem Tochterunternehmen von Reliance Industries Ltd. (ISIN: INE002A01018). Vodafone musste dadurch bereits mehrere Milliarden an Abschreibungen bei seinem Tochterunternehmen vornehmen.

Vodafone India wird 45,1% an dem neuen Konzern halten. Der Hauptaktionär von Idea Cellular, Aditya Birla Group, wird 26% übernehmen. Der Rest befindet sich zunächst im Streubesitz. Aditya Birla übernimmt dann vorerst 5% der von Vodafone gehaltenen Anteile für umgerechnet 554 Mio. EUR. In den kommenden vier Jahren hat das Unternehmen zudem das Recht weitere Anteile zu übernehmen, um zu einem ausgeglichenen Verhältnis zu kommen.

Der Abschluss der Fusion ist für März 2019 geplant. Ab 2018 will Vodafone das neue Unternehmen bereits aus der eigenen Bilanz herausgenommen haben. Die Synergieeffekte sollen sich ab dem vierten Jahr auf jährlich 2 Mrd. EUR belaufen.

Mit Material von dpa

 

Vodafone Group PLC

Vodafone Group PLC
Powered by GOYAX.de

Weitere Artikel - Asien