wrapper

Breaking News

Das vergangene Jahr bescherte den Börsen in Mumbai ein ordentliches Punkteplus. Sensex und Nifty legten nach starken Kursverlusten wieder deutlich zu.

Nach dem Verlust von über einem Viertel seines Wertes in 2011, erholte sich Indiens Leitindex Sensex im vergangen Jahr und legte wieder um satte 25,3% zu. Der Nifty Index der Konkurrenzbörse NSE verbuchte über 26% Steigerung seit Jahresbeginn. Eine Performance die in diesem Jahr wohl nicht fortgesetzt wird. Stark schwankende Kurse verhindern bisher noch eine vergleichbare Performance an den Börsen. Schwächere Wirtschaftsdaten nach Ende des Fiskaljahres im März und die dagegen ergriffenen Initiativen der Regierung tragen zu den Kursschwankungen bei.

Indische Unternehmen verfügen, aufgrund der riesigen Bevölkerung und massiver Investitionen, über einen wachsenden Binnenmarkt. Wachstumspotenzial ist somit mehr als genug vorhanden. Das gilt auch für das Ausland. Viele Unternehmen aus Indien breiten sich in anderen Wachstumsmärkten, vor allem in Südostasien und Afrika aus.

Für das laufende Jahr rechnet die Regierung bereits wieder mit höherem Wirtschaftswachstum. Das bisher verringerte Wachstum hilft immerhin die Inflation zu senken. Um die Wirtschaft zu stützen senkte die Zentralbank weiter den Leitzins. Sollten die Quartalsdaten aus Indien positiver Ausfallen im Vergleich zum Vorjahr, wird dies die Börsenkurse stützen.

Schlagwörter

Weitere Artikel - Asien