wrapper

Breaking News

NEWSDie britische Bank Barclays Plc (ISIN: GB0031348658) will nun Anteile in Höhe von 33,7 % an ihrem südafrikanischen Tochterunternehmen Barclays Africa Group Ltd. (ISIN: ZAE000174124) verkaufen. Zuvor sollten nur weitere 22 % veräußert werden. Grund für die Erhöhung sei laut Barclays die hohe Nachfrage von Investoren.

Derzeit hält das Institut noch 50,1 % von einst 62 % an der Tochtergesellschaft. Barclays beschleunigt damit den Rückzug aus dem Geschäft in Südafrika. Die Bank will sich auf den Heimatmarkt Großbritannien und die USA konzentrieren. Nach Abschluss des Rückzuges will Barclays den Anteil an der Barclays Africa Group auf 15 % reduziert haben. Durch den Verkauf wird auch die Kernkapitalquote verbessert.

Der nun zum Verkauf stehende Anteil soll der Bank rund 2,2 Mrd. GBP einbringen. Demgegenüber steht aber ein Verlust aus dem Verkauf in Höhe von 1,2 Mrd. GBP, der im zweiten Quartal dieses Jahres verbucht werden soll. Dieser entsteht durch die Umwandlung von Währungsreserven in der Bilanz. Seit der Konsolidierung in 2005 hat die südafrikanische Währung Rand stark an Wert verloren.

 

Barclays Plc

Barclays Plc
Powered by GOYAX.de
 
 
Barclays Africa Group Ltd.
Barclays Africa Group Ltd.
Powered by GOYAX.de

Weitere Artikel - Afrika & Middle East