wrapper

Breaking News

NEWSDie US-Ratingagentur Standard & Poors (S&P) hat am Montag ihr Rating für Südafrika von BBB- auf BB+ gesenkt. Die Bonität des Landes verlor damit den Investmentgrad und erreichte die Bewertung spekulativ mit negativem Ausblick.

Laut S&P ist die Abwertung eine Reaktion auf die Kabinettsumbildung durch Präsident Jacob Zuma in der vergangenen Woche. Speziell betont wurde dabei die Entlassung des international geachteten Finanzministers Pravin Gordhan. Die Neubesetzung des Amtes mit Malusi Gigaba wird als Risiko für die Stabilität des Staatshaushaltes gesehen.

Zuma wird vorgeworfen, sich durch die Neubesetzung von zehn Ministerposten seiner Kritiker entledigt und durch loyale Gefolgsleute ersetzt zu haben. Kritik kam besonders von der Opposition aber auch aus den Reihen des regierenden ANC. Die Kabinettsumbildung soll ein weiterer Schritt des Präsidenten sein, um seine Macht zu festigen und sich und andere vor Vorwürfen und Ermittlungen wegen Korruption zu schützen.

Durch die internen Machtkämpfe stark belastet ist vor allem die Währung des Landes. Der Rand sackte innerhalb der letzten Tage um mehrere Prozent ab. Nach der Herabstufung durch S&P droht nun auch eine Abwertung durch die anderen beiden US-Ratingagenturen Fitch und Moody‘s.

 

Südafrikanischer Rand (ZAR) in Euro

Südafrikanischer Rand (ZAR) in Euro
Powered by GOYAX.de

Weitere Artikel - Afrika & Middle East

Anzeige